Schwedt-Olympics – 2. Inklusionssportfest der Stadt Schwedt

Am 17.08.2019 unternahmen wir einen Ausflug nach Schwedt zum Inklusionssportfest. Wir waren eine kleine Gruppe von 6 Klienten der Wohnstätte „Sonnenhof“.

Bei der Anmeldung bekamen wir einen Stationsplan. Wir suchten für uns die interessantesten Sportaktivitäten aus. Zum Anfang stand allerdings erstmal die Erwärmung an. Diese wurde mit allen Teilnehmern in einem großen Kreis durchgeführt.

Nach der Erwärmung stand für uns schnell fest, dass wir zum Pendelkegeln wollten. An dieser Station war unser bestes Ergebnis 13 umgeworfene Pins. Im Anschluss machten wir uns auf den Weg zum Bogenschießen. Auch hier konnten wieder alle, dank der Mitarbeiter und unserer Betreuer, erfolgreich mitmachen.

Nun war es an der Zeit, uns erst einmal für die folgenden Aktivitäten zu stärken. Dies geschah bei einer leckeren Bratwurst und Getränken.

Nach dem Verdauen gingen wir zum Zielweitwurf. Für uns war es nicht ganz so leicht, kleine Bälle gezielt auf ein Ziel zu werfen. Wir gaben trotzdem unser Bestes und hatten hier auch viel Spaß. Zum Schluss war es ein Kopf an Kopf Rennen. Gummistiefel- und Ballweitwurf stand für uns nun auf dem Programm. Die Stiefel und Bälle flogen förmlich kreuz und quer durch die Luft.

Zum Ende gingen wir alle noch zum Kugel- und Medizinballstoßen. Für jeden von uns war hier das passende Gewicht der Kugeln und Bälle vorhanden. Leider waren wir an dieser Station so eifrig bei der Sache, dass wir die Siegerehrung verpasst hatten. Uns machte das allerdings nichts aus, da wir trotzdem sehr viel Spaß hatten an diesem Tag. Nach einer letzten Stärkung ging es für uns auf den Rückweg.