Urlaubsspaß auf der Insel Rügen

Am Montag, dem 13.08.2018, machten wir, die Bewohner der Wohngemeinschaft (WG) in der Breiten Straße 54, uns auf den Weg in unseren diesjährigen Bewohnerurlaub auf der Insel Rügen. Nach einer problemlosen Autofahrt kamen wir an unserer Unterkunft in Lancken-Granitz an.

Nun teilten wir die Zimmer auf und nutzten die restliche Zeit bis zum Abendbrot, um das Gelände zu erkunden. Zum Abendessen trafen wir uns im Speiseraum und aßen das erste Mal ausgewählte Gerichte. Nach dem Essen fuhren wir gemeinsam nach Binz und erkundeten dort die Innenstadt sowie den Strand. Am Wasser angekommen stellten wir fest, dass hoher Wellengang herrschte. Diese ersten Eindrücke hielten wir auf vielen Fotos fest.

Nun folgte prompt Tag 2, welchen wir mit einem ausgiebigen Frühstück begannen. Danach fuhren wir nach Zirkow zu Karls Erdbeerhof. Hier hatten wir jede Menge Spaß: z. B. beim Kartoffelsack rutschen, Traktor fahren oder auf der Reifenrutsche. Nun machten wir uns wieder auf den Weg nach Binz, um dort Mittag zu essen. Die Wahl fiel auf eine Pizzeria. Nach dem Essen teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Die eine Gruppe unternahm einen Stadtbummel und kaufte Postkarten sowie andere Souvenirs. Die zweite Gruppe besuchte das Jagdschloss Granitz und stellte fest, dass es einen mühevollen Wanderweg dorthin gab. Den zweiten Abend unseres Urlaubs ließen wir nach einem weiteren Abendessen gemütlich ausklingen. Bequem in den Liegestühlen schrieben wir Postkarten für Familienangehörige, gesetzliche Betreuer oder Freunde.

Am dritten Tag unserer Urlaubsreise machten wir uns nach dem Frühstück auf den Weg nach Putbus.

Dort staunten wir nicht schlecht über das „Haus-Kopf-übe“. Nach einer ausgiebigen Besichtigung im Inneren des Hauses, mit vielen Fotos als Andenken, fuhren wir zum Bahnhof. Dort stiegen wir in den „Rasenden Roland“ ein, eine alte Dampflok.

Wir fuhren bis ins Ostseebad Sellin und stärkten uns mit Fischbrötchen oder anderen Snacks. Nach einem gemeinsamen Stadtbummel in Sellin, mit Erkundigung des Strandes, machten wir uns mit der Dampflok wieder auf den Rückweg.

Am Abend teilten wir uns nochmals in zwei Gruppen. Eine Gruppe unternahm eine Nachtwanderung und die andere Gruppe fuhr nach Binz Cocktails trinken.

Den vorletzten Tag begannen wir mit dem Frühstück ein wenig früher, da wir schon zeitig nach Binz wollten, wo unser Schiff auf uns wartete. Mit der MS-Binz machten wir eine 3 ½-stündige Bootstour auf der Ostsee. Nach Zwischenstopp in Saßnitz, fuhren wir entlang der Kreideküste und schauten uns die Kreidefelsen an.

Am Nachmittag hatten wir feinsten Sonnenschein, welchen wir für uns nutzten, um endlich in der Ostsee baden zu können. Den letzten Abend ließen wir bei Gemeinschaftsspielen ausklingen. Nun war auch schon der letzte Tag gekommen und wir stärkten uns noch ein letztes Mal am Frühstücks-Buffet, bevor die Rückreise anstand.

Eine erholsame und gleichfalls gelungene Woche, mit vielen Ausflügen und Erlebnissen ging zu Ende. Wir, die Bewohner der WG „Breite Straße 54″, hatten sehr viel Spaß.