Rückblick und Vorausschau

Mitglieder der Lebenshilfe Barnim e. V. trafen sich.

Die Mitgliederversammlung fand am Mittwoch, dem 16. September.2020, in den Räumlichkeiten der Anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) in Eberswalde statt.  Unter Wahrung der Hygiene- und Abstandsvorschriften wurde im Mehrzweckraum getagt. Die Beschäftigten und Kollegen der Werkstatt hatten alles hervorragend vorbereitet und so für einen würdigen Rahmen gesorgt.

39 Mitglieder waren der Einladung gefolgt, um die Aktivitäten der letzten beiden Jahre Revue passieren zu lassen und sich über zukünftige Vorhaben der Lebenshilfe auszutauschen. Frau Ute Winter, die Vorsitzende des Vereins, eröffnete pünktlich um 16:00 Uhr die Mitgliederversammlung. Nach einleitenden Bemerkungen wurde der langjährige Geschäftsführer des Vereins, Herr Manfred Groth, offiziell verabschiedet. Unter großem Applaus der anwesenden Mitglieder wurde ihm mit herzlichen Worten und Präsenten für sein Engagement gedankt, begleitet von den besten Wünschen auf den Weg in den Ruhestand. Herr Groth bleibt dem Verein als Mitglied erhalten und steht dem Vorstand weiter als Ratgeber zur Seite.

In der Tagesordnung folgten der Tätigkeitsbericht des Vorstandes, die Finanzberichte aus den Jahren 2018 und 2019 sowie die anschließende Entlastung des Vorstandes. Ebenso fassten die Mitglieder einen Beschluss zur überarbeiteten Satzung. Auch die Geschäftsführer der beiden gemeinnützigen Gesellschaften des Vereins, Herr Ramón Lutter von der gGmbH „Lebenshilfe“ Wohnstätten Barnim sowie Herr Herzberg von der gGmbH „Lebenshilfe“ Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen, kamen zu Wort. Sie informierten über die aktuelle Situation und die geplanten Projekte in den Einrichtungen.

Nach getaner Arbeit wartete ein von der Küche der WfbM liebevoll vorbereitetes Steh-Café auf alle Anwesenden. Bei Kaffee, Kuchen und weiteren Leckereien konnten sie sich austauschen und den Nachmittag in entspannter Atmosphäre und bei bestem Wetter ausklingen lassen.