Eine gelungene Abkühlung

Am 31. Juli 2020, einem der heißesten Tage in diesem Sommer, wollten sich die Bewohner*innen der ambulant betreuten Wohngemeinschaft (WG) der Lebenshilfe Barnim aus der Breiten Str. 21 unbedingt abkühlen. Da der Hof der gegenüberliegenden WG die perfekte Grundlage für Wasserspiele bot, entschieden wir uns, dort nachzufragen, ob wir einen gemeinsamen Nachmittag verbringen wollen. Die Ideen überschlugen sich und kurz darauf saßen wir schon alle im Garten.

Da die WG der Breiten Str. 54 noch genügend Grillfleisch hatte, wurden wir auch noch spontan zum Grillen eingeladen. Alle waren sehr engagiert bei den Vorbereitungen, als auffiel, dass wir gar nicht genug Sitzplätze an den Tischen, geschweige denn genügend Besteck hatten. Schnell wurden von überall her noch Geschirr und Sitzmöglichkeiten organisiert, um letztlich auch den Mindestabstand der beiden Haushalte gewährleisten zu können.

Bei guter Musik und strahlendem Sonnenschein konnten wir letztlich das Grillfleisch genießen. Als alle gesättigt waren, kam der Wasserschlauch zum Einsatz. Zu Beginn waren wir noch sehr zögerlich. Aber als die ersten Kleider durchgeweicht waren, konnte sich kaum noch jemand bremsen bzw. blieb verschont. Jeder Gegenstand, der in irgendeiner Art und Weise Wasser transportieren oder auffangen konnte, wurde aktiv zum Nassmachen benutzt. Dazu gehörten Wasserflaschen, Gießkannen, der Gartenschlauch, der Rasensprenger und Eimer. Dem Ganzen konnte der Garten auch viel Gutes abgewinnen. Er wurde nämlich ausgiebig bewässert.

Am späten Nachmittag mussten erstmal alle wieder trocknen. Durch dir strahlende Sonne waren wir binnen weniger Minuten das ganze Wasser wieder los.