Ambulant betreutes Wohnen in Eberswalde

Die Behindertenhilfe befindet sich seit mehreren Jahren in einem tiefgreifenden Wandel. Dabei wird der sozialpolitischen Diskussion um die künftige Entwicklung der Behindertenhilfe hin zu ambulanten Unterstützungsstrukturen eine zunehmend größere Bedeutung beigemessen.

Intention und Zielgruppe

Unser Anspruch ist es, Menschen mit geistigen und / oder körperlichen Behinderungen durch ambulante Hilfen die Möglichkeit zu eröffnen, so eigenständig wie möglich außerhalb stationärer Einrichtungen zu wohnen und dadurch ein stärker selbstbestimmtes und selbstverantwortliches Leben inmitten der Gemeinde führen zu können.

Grundverständnis

Die Ambulanten Hilfen verstehen wir primär als Dienstleistung, mit deren Unterstützung der Alltag zur Zufriedenheit der Nutzer bewältigt und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gewährleistet werden soll. Die Hilfen sollen sich als individuelles Arrangement flexibel in den Alltag der Menschen mit Behinderung einfügen und sich an ihren Lebensentwürfen orientieren, ohne jedoch die Grenzen und Risiken sozialer Isolation und Vernachlässigung zu ignorieren.

Arbeitsweise

Wir arbeiten nach dem Bezugsbetreuungssystem. Damit steht den Nutzern ein fester Ansprechpartner zur Verfügung, der in Krankheits- und Urlaubszeiten von einer Kollegin vertreten wird. Personen, die an unserem Angebot interessiert sind, können sich darauf verlassen, dass unsere Mitarbeiter/innen ihnen mit einer positiven und wertschätzenden Grundeinstellung gegenübertreten.

Leistungen

Unsere Leistungen sind am individuellen Hilfe- und Teilhabebedarf der Menschen mit Behinderung ausgerichtet. Sie umfassen konkret:

Unterstützung bei der Bewältigung und Strukturierung des Alltags (Hilfen bei der Wohnungsbeschaffung, der Haushaltsführung, der Finanzeinteilung, dem Einkauf), Unterstützung bei der Gesundheitsförderung und -erhaltung, Unterstützung bei der Bewältigung von Konflikten und Krisen, Hilfen beim Umgang mit Behörden, Hilfen bei der Kommunikation und Orientierung im Wohnumfeld, Hilfen beim Aufbau und dem Erhalt sozialer Kontakte, Kooperation mit der Arbeitsstätte, Organisation bzw. Vermittlung von Freizeitaktivitäten und insofern Bedarf besteht: Hilfen bei der Organisation von zusätzlichen Dienstleistungen.

Personal

Die Nutzer unserer ambulanten Hilfen werden von Fachkräften mit erzieherischer, heilerziehungspflegerischer und sozialpädagogischer Ausbildung unterstützt und begleitet. Unsere Mitarbeiter werden unter Berücksichtigung der praktischen Anforderungen und des aktuellen Standes der Wissenschaft fortlaufend qualifiziert.

Gesetzliche Grundlage und Finanzierung

Ambulante Hilfen gehören zum Leistungsspektrum der Eingliederungshilfe gem. § 53 SGB XII i.V.m. § 55 SGB IX. Der Hilfebeginn erfolgt nach Antragstellung, Hilfeplanung und Kostenübernahme beim bzw. durch das Sozial- bzw. Grundsicherungsamt des jeweils rechtlich und finanziell zuständigen Landkreises. Diesem gegenüber rechnen wir die geleisteten Fachleistungsstunden monatlich ab. In Vorbereitung auf eine mögliche Aufnahme beraten wir Sie gern. Zudem sind Besichtigungen sowie Kennenlerntreffen im Vorfeld möglich.

Kontakt

gGmbH "Lebenshilfe" Wohnstätten Barnim
Dr.- Zinn-Weg 22
16225 Eberswalde

Telefon: 0 33 34 - 6 39 89  - 0
Fax: 0 33 34 - 6 39 89  - 32
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Zum Seitenanfang
 
Lebenshilfe Wohnen ambulantes Wohnen