Leitbild

Die gGmbH „Lebenshilfe" Wohnstätten Barnim ist Träger von stationären Wohnstätten, ambulant betreuten Wohngemeinschaften und einer offenen Freizeit- und Begegnungsstätte für geistig und mehrfach behinderte Menschen. Zudem leisten wir Eingliederungshilfe und Sozialpädagogische Familienhilfe in den Häuslichkeiten der KlientInnen. Wir beraten, begleiten, unterstützen und versorgen Menschen, die wegen ihrer Behinderung nicht umfassend und ausschließlich eigenständig am Leben in der Gemeinschaft teilnehmen können.

Bei uns wird Gemeinschaft gelebt, das heißt, jeder Mensch ist in seiner Einzigartigkeit herzlich willkommen. Wohnen heißt, ein Zuhause zu haben, in dem man sich wohl fühlt und seine Individualität Leben kann. Das beinhaltet Geborgenheit, Sicherheit, Beständigkeit, Wärme sowie Fürsorglichkeit und den Anspruch, dass sich jeder Einzelne wohl fühlen kann. Ein Zuhause bietet Raum für die Vergangenheit und dazugehörige Erinnerungen mit der Möglichkeit, die eigene Zukunft zu gestalten.

Im Sinne einer personenorientierten und individuellen Betreuung stellt die Arbeit am Entwicklungsprozess der jeweiligen KlientInnen eine wichtige Grundlage der Betreuungstätigkeit dar. Wir arbeiten nach dem System der Bezugsbetreuung. Dabei entsteht vor einem professionellen Hintergrund eine partnerschaftliche oder exklusive Beziehung zwischen KlientIn und BezugsbetreuerIn. Generell besteht der Anspruch, Beziehungen so zu gestalten, dass sie von gegenseitigem Respekt, von Wertschätzung, Empathie, Authentizität und Anerkennung geprägt sind. Die MitarbeiterInnen sehen sich als Ansprechpartner in allen Lebensbereichen und sind stets bemüht, die Bedürfnisse der KlientInnen wahrzunehmen und angemessen darauf zu reagieren.

Durch die Teilnahme am kulturellen und gesellschaftlichen Leben sollen die uns anvertrauten Menschen in die Gemeinschaft integriert werden. In Anlehnung an deren Bedürfnisse, Wünsche und Vorlieben nutzen wir interne sowie externe Freizeitangebote und Veranstaltungen. Das Leben neben der Arbeit oder einer Tagesstruktur bietet Gelegenheiten für Ruhe, Erholung und Entspan-nung.

Unerlässliche Bedingung im Bemühen um das Wohlergehen unserer KlientInnen ist eine teambezogene, wie auch interdisziplinäre Zusammenarbeit. MitarbeiterInnen anderer Berufsgruppen (Ärzte, Therapeuten, gesetzliche Betreuer etc.) und Angehörige unserer KlientInnen sind Partner, mit denen wir Entwicklungs- und Betreuungsprozesse, möglichst konstruktiv im Sinne unserer KlientInnen, gestalten. Dies kann verwirklicht werden, wenn zwischen allen Beteiligten ein intensiver Informationsaustausch besteht.

Wir sehen unsere Einrichtungen in einem ständigen Prozess der Weiterentwicklung, Anpassung und Veränderung. Durch teamorientierte Arbeit schaffen wir Perspektiven individueller, konzeptioneller und organisatorischer Art. Die Entwicklung fachlicher Kompetenzen der MitarbeiterInnen durch Fort- und Weiterbildungen ist für uns selbstverständlich.

MitarbeiterInnen pflegen einen von Respekt und Wertschätzung geprägten Umgang miteinander. Sie bringen ihre individuellen Stärken und wertschöpfende Kreativität in die pädagogischen sowie pflegerischen Prozesse mit ein.

Menschen mit all ihren Unterschiedlichkeiten, unabhängig von Art und Schwere der Behinderung und sozialer Herkunft, prägen den Alltag in der Behindertenhilfe. Wir begegnen jedem Menschen mit Respekt und achten ihn als Ganzes sowie als Teil des Gemeinwesens. Wir fordern und fördern, um ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Selbstbestimmung zu ermöglichen und darüber hinaus Lebensqualität zu erhalten und weiter zu verbessern.

Zum Seitenanfang
 
Lebenshilfe Wohnen Leitbild